Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Langeweile
« Letzter Beitrag von kama am Juli 06, 2018, 19:10:06 Nachmittag »
Hmmm - Deine Kinder machen doch beide schon etwas regelmässig.
 
Also wenn ein Kind seinen Willen derart durchsetzen kann, dass es nicht Lesen lernt, wird es schwierig. Ich weiß, wie es mit einem Dickkopf ist - aber solche Widerstände musste ich nicht durchbrechen.

Allerdings frage ich mich, wie man das Niveau der 2. Klasse sein kann, wenn man die Aufgaven nicht lesen kann. Texte verstehen und umsetzen in eine Rechnung sehe ich als wesentlichen Teil der Mathematik. Kannst Du ihn nicht mit der Aussicht, dass er in der Schule verk... wird, wenn er nicht lesen kann, dazu bringen?

Sieht er irgendeinen Sinn oder welche Motivation hat er, in die Schule zu gehen?
Mein Sohn will später mal viel Geld verdienen. Das mag moralisch dikutierbar sein, aber es dient uns als Aufhänger, in der Schule Leistung zu erwarten...

Es ist schwer, einfach ein paar Ideen in den Raum zu stellen, wenn letztlich ein willenstarkes Kind auf der anderen Seite steht. Meine Tochter hat immer im Puuzeln sich verlieren können, heute malt und musiziert sie und ist unter der Woche und am Wochenende mit Volleyball, Trampolin und Skifahren beschäftigt. In der 4. Klasse war es statt Volleyball Schwimmen. Überhaupt - wer schwimmt hat ja bereits ein zeitlich unbegrenzt ausbares Hobby...
Mein Sohn hat so seine Schwierigkeiten mit dem Lesen - aber er hat schon immer den Kicker gelesen und kennt von allen Spielern die Lebensläufe und nervt mich mit ständigen Fragen über Legenden aus längst vergessener Zeit. Schon immer war er ein Sammler und lebt dies in der Paniniwelt aus. Er spielt natürlich selber und auch das Skifahren beschert stetige Termine (inkl. Ferien und Wochenende). Ein bisschen Musik gibt es auch. In der 2. Klasse war er beim Brakdance. Ich kenne andere Jungs, die in Kapoera ihr Glück gefunden haben.

Was machen die Freunde so? Die können zuweilen auch motivierend sein.
12
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Langeweile
« Letzter Beitrag von AUJA am Juli 06, 2018, 13:43:12 Nachmittag »
Hallo,

danke für eure Meldungen, meine Kinder gehen noch in die Grundschule. Das Schuljahr ist ja nächste Woche zu ende, dann ist es 2. und 4. Klasse.
Also der kleine macht Judo, da kann er sich richtig schön auspowern, was auch dem ADHS zu gute kommt, Mittwochs und Freitags. Dienstags geht er seit
1,5 Jahren zum Schwimmunterricht, es hat aber glaube ich keinen Sinn. Er kann es immer noch nicht  :( Er will es auch nicht, ich halte aber wenigstens das Seepferdchen
für sinnvoll und wichtig. Ansonsten Spielt er Tablett oder sieht Fern. Verbote und Strafen bringen bei Ihm überhaupt nichts, nur das sein Zimmer danach aussieht wie ein
Schlachtfeld und die Nachbarn fragen, ob alles Ok ist. ;D Lesen lernen und schreiben lernen will er nicht also macht er es auch nicht. In Mathe ist er jetzt eigentlich mit der
2. Klasse fertig. Die Lehrerin sagt, das er springen könnte, wenn er den lesen und schreiben lernt. Wenn er nicht will dann will er auch nicht, da ist nichts zu machen.

Die Große geht 3 mal in der Woche Schwimmen, schwimmt auch Wettkämpfe, ansonsten macht sie nichts.

Gut beide haben noch das übliche WE-Programm, sich mit anderen Kindern treffen, zu Oma und Opa fahren usw.

Die sollen ja auch ruhig machen, aber muss es stundenlang My Little Pony sein?
Wenn sie sich neues Spielzeug kaufen bzw. bekommen, ist das nur kurz interessant.
Sie dürfen ja auch Tablett spielen und auch Fernsehen, wir sind auch kaputt wenn wir nach Hause von der Arbeit kommen.

Aber welche alternativen kann ich Ihnen anbieten, Z.B. Forschergruppe o.ä. was habt Ihr da so?
Instrument... Die Große hat einen Rhythmus, der... Sie war auch schon in einer Musikschule, mit dem Ergebnis wir sollten
etwas anderes für sie suchen.
Der Kleine war auch schon in der Musikschule, zu Schluss hat er sich nur noch mit dem Lehrer angelegt und rumgebockt.
Dafür bezahle ich dann nicht 35€ pro Monat. Da hat er mal wieder seinen Willen bekommen.

Wir wohnen in der nähe von Mönchengladbach.

Was sie letztendlich machen ist mir egal, wichtig ist mir die Regelmäßigkeit. Ob die Schach spielen oder nähen, oder
irgend etwas anderes. Was soll´s Hauptsache "Sie kommen ans denken"
Sie lieben IQ-Puzzler, aber das bringt es ja auch nicht, wenn die damit in 5 Minuten fertig sind, eben etwas dauerhaftes.

Bitte, irgendwelche Ideen?

Dankeschön und ein Schönes erholsames Wochenende.
13
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Langeweile
« Letzter Beitrag von Anekdote am Juli 05, 2018, 22:53:52 Nachmittag »
Hallo und herzlich willkommen,

mich interessiert auch, was deine Kinder für Sport machen, vor allem mit welcher Intensität. Sind sie noch in der Grundschule? Am Alter kann man das bei HB Kindern nur bedingt ablesen.

Und wie ist das. Du schreibst, du suchst etwas Stetiges für deine Kinder. Suchen sie das selbst auch?
Ich finde es zunächst nicht ungewöhnlich, wenn Kinder in dem Alter noch mehr freie Zeit h]aben. Was hast du gemacht in dem Alter? Ich noch nicht so viel, muss ich sagen. Ich bereue etwas, dass ich nicht die Möglichkeit hatte, ein Instrument zu lernen.

Wäre das vlt eine Option? Allerdings müssen sie das auch wollen. Weil dafür muss man üben.
Ansonsten immer mal wieder Ausflüge machen. Auch bei der DGhK kannst du fündig werden. Und vor allem hast du dort auch den Rahmen mitzumachen gestalten, Angebote zu schaffen.

Darf ich fragen, wo in etwa ihr wohnt? Grobe Angabe der nächst größeren Stadt reicht aus.
14
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Langeweile
« Letzter Beitrag von kama am Juli 05, 2018, 19:58:45 Nachmittag »
Hallo und Herzlich Willkommen
Langeweile wird ja zuweilen unterschätzt- nur durch diese entsteht Kreativität. Das ist natürlich nichts, was Dir als Mutter eines ADHS Kindes hilft...

Was für Sport machen sie denn? Können sie sich denn dabei ein bisschen auspowern? Ich bin ja durchaus ein Verfechter von Bewegung... auch und insbesondere für HBs. Je nachdem können diese den Kopf ja durchaus fordern. Mein Sohn z. B. geht total im Fussball auf...

Bzgl. Gruppen bin ich leider nicht sehr bewandert, da ich eher das gegenteilige Problem habe.
15
Alltag, Entwicklung, Fragen / Langeweile
« Letzter Beitrag von AUJA am Juli 05, 2018, 13:51:29 Nachmittag »
Hallo Zusammen,

ich stelle uns mal eben kurz vor; Ich bin Mutter von 2 Kindern 9 und (noch) 6 Jahre, beide mit HB, der eine noch mit ADHS.
Der Alltag ist bei uns nicht immer einfach, daher mal meine Frage;
Was machen eure Kinder in der Freizeit? Meine machen zwar Sport, aber ansonsten habe ich noch nichts gefunden, womit sie sich länger beschäftigen.
Immer nur kurze Zeit und dann ist das wieder uninteressant. Im Moment sind irgendwelche Kinderserien auf dem Tablett hoch im Kurs, und dann denke
ich mir immer; Das kann doch euer Hirn nicht wollen. Sie nutzten Ihr Potential über Haupt nicht.
Hier gibt es nicht wirklich viele Angebote, und wenn dann gehen die richtig ins Geld.

Habt Ihr Ideen, wie man die Kinder beschäftigen kann?

Bücherei bzw. Bücher sind uninteressant, Lego bzw. Lego Technik, einmal auf- und einmal ab-gebaut, und dann in die Ecke.
Puzzle usw. auch schon alles durch, Knobelspiele, ganze 2 Minuten, da waren die auch schon aufgelöst.
Forderung in der Schule.....

Ich suche eigentlich eine Regelmäßige Gruppe, treffen o.ä. so einmal die Woche, wo irgendwie etwas angeboten wird, was den Kindern Spaß macht.
Auch wo sich die Eltern vielleicht mal austauschen können, die Kinder können ganz schön an die Substanz gehen. Ich glaube Ihr wisst was ich meine.

Dankeschön, und sonnige Grüße

Angela
16
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Ferienmodus an
« Letzter Beitrag von Schildkröte am Juli 03, 2018, 21:23:45 Nachmittag »
Passt gerade,


1:0 für England.

Meine Kinder möchten auch nicht mit uns in den Urlaub. Egal, was wir anbieten. Griechenland, England,....

ICH komme gern mit dir nach England. :D

Wir haben noch 10 Tage und gestern war Mausi gefrustet: "Wir haben nur Filme gesehen..."




17
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Ferienmodus an
« Letzter Beitrag von Anekdote am Juli 02, 2018, 14:15:23 Nachmittag »
Mein Kind faulenzt fast ausschließlich. Letzte Woche war sie mal im Kino mit ihrer Freundin.
Auch in den Urlaub, will sie mich nicht begleiten, obwohl die Reise nach England geht, das sie eigentlich liebt, ebenso wie die englische Sprache.  p)  (Aber da war sie schon mal und fährt dieses Jahr auch nochmal hin).
Da mein Mann leider Sportwettbewerbe hat und wir einfach keinen Termin für einen gemeinsamen Urlaub finden konnten, fahre ich nun also allein. Mal sehen, was das wird.


Nachdem heute Morgen die zweite Ferienwoche angebrochen ist, hat sie das erste Mal gesagt, dass sie ihren Stundenplan endlich wissen will. :D
18
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Ferienmodus an
« Letzter Beitrag von basket am Juni 28, 2018, 22:12:54 Nachmittag »
Wir sind insgesamt vier Wochen unterwegs. Drei Wochen Familienurlaub und eine Woche bin ich mit meinen Kindern alleine unterwegs.
Ansonsten wollen die Kinder chillen. Ich muss meinen Klassenraum ausmisten, da ich wohl im nächsten Jahr 18 Schüler haben werde. Das ist
total viel für die Förderschule!
Wir machen noch ein paar Ausflüge, treffen Freunde. Auch einige Arzttermine stehen an.
So schnell sind die Ferien dann um 8)

Morgen gehen meine Jungs zur Kinderuni (intelligente Fahrzeuge) mit meinem Mann!
Lg Basket
19
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Ferienmodus an
« Letzter Beitrag von Schildkröte am Juni 27, 2018, 20:39:23 Nachmittag »
Hallo,

Videomodus ist, wenn in den Schulen die Vorhänge zugezogen werden und ein Videofilm gezeigt wird. :-\

Ebenso kommen einem viele Reisebusse von den Schulstandorten entgegen.

Die Freibäder sind bereits morgens mit Schulkindern gefüllt, ebenso das Freilichtmuseum, die Landesgartenschau, die Zoos,.... .

So, jetzt werde ich das Vorlesungsverzeichnis der Uni durchsehen. Vielleicht gibt es ja noch Vorlesungen, wo meine total gelangweilte Tochter sich mal reinsetzen kann. Die mag dieses abhängen in der Schule gar nicht gern.

In den Ferien gibt es dann eine Woche Praktikum im Chemielabor der Uni.

Was machen Eure KInder so in den Ferien?


20
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Ferienmodus an
« Letzter Beitrag von basket am Juni 27, 2018, 19:34:44 Nachmittag »
@ Annekdote: Er kommt jetzt in die 7. Klasse und wird ja erst im Herbst 1.
Ich glaube auch, dass es mit der nötigen Reife zu tun hat.
Morgen ist das Abschlussfest vom Kleinen. Er zählt die Tage, bis er endlich noch mehr zur Grundschule muss.
Ich hoffe, es wir schön, denn viele Eltern sind seit Wochen sehr unzufrieden und es sind sehr viele sehr komische Dinge abgelaufen, wie eine private Abschiedsfeier der Lehrerin mit den lieben Kindern (Lieblingskindern).
Aber ich rege mich nicht mehr auf😬
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10