Autor Thema: Hochbegabt und nun?  (Gelesen 1049 mal)

Offline Hypero

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Hochbegabt und nun?
« am: September 20, 2018, 23:32:06 Nachmittag »
Hallo.

Bin neu hier und freue mich schon sehr über einige Gleichgesinnte. b)

Zu meiner Person: Bin 28 Jahre alt und hab' schon einiges durchgemacht, da ich recht exzentrisch bin und es mir sehr schwer fällt Kontakte zu knüpfen. Habe auch keinerlei Selbstvertrauen und einen IQ-Test habe ich auch noch nicht gemacht und bin hier nur gelandet, weil meine Lehrer im Abitur von mir recht begeistert waren, da ich angeblich eine sehr hohe Auffassungsgabe habe, was mir selbst wohl entgangen ist.

Ich bin schon als Kind in der zweiten Klasse sitzen geblieben, da ich total unaufmerksam war, bzw. ein "Eigenbrödler". Es hieß meistens "Ich kann...möchte aber nicht". Man kann sich in etwa ausmalen, wie man gemobbt wird, wenn man schon in der zweiten Klasse sitzen bleibt. Anschließend hab ich es auf die Hauptschule geschafft :D Hätte bestimmt nicht viel gefehlt für eine "Sonderpädagogische Schule".

Nach und nach hab ich jedoch gemerkt, dass ich wohl wesentlich mehr Stoff auffassen kann als andere. Habe von der Hauptschule bis zum Abitur nur auf dem letzten Drücker gelernt und meistens hatte ich keinen Ordner. Lernen ist für mich wie psychische Folter, weil es so gezwungen ist. Habe viele Bücher nebenbei während der Abschlussphase des Abiturs gelesen wie zum Beispiel "1984" von George Orwell und mich ständig mit anderen Sachen abgelenkt. Für die Matheprüfung habe ich nur drei Tage - jeweils sieben Stunden am Stück - gelernt. Ein Themengebiet pro Tag. Für den Rest nur kurz die Blätter überflogen...

War natürlich Neuland für mich diese Annerkennung nach dem Abitur. War jetzt klassen-faulster, aber trotzdem einer der klassenbesten. Jetzt werde ich eher wegen meiner angeblichen Klugscheißerei angefeindet, bzw. wegen den vielen Sachen die ich mache: Klassische Gitarre, Sprachen, Technik, Literatur, Sport, Schach, Videoprogramme... Hoffe das klingt nicht Arrogant? :(



Doch wie soll man sein Potenzial entfalten, wie sind eure Erfahrungen? Damals dachte ich man wird ein steinreicher Kerl im Anzug, wenn man viel Hirnmasse hat, aber es kann auch der Gegenteil der Fall sein ??? Deshalb weiß ich nicht, was ich mit meiner Hochbegabung so recht anfangen soll? Gibt es bestimmte Förderungswerke? Oder einfach sein Leben "normal" weiterleben wie zuvor? Mit den Jahren habe ich gelernt mich ein wenig zurück zu halten, bzw. mich irgendwie "durchzuschlendern". Lohnt es sich die Hochbegabung amtlich durch einen Test bestätigen zu lassen?

Lg






Offline steffen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Hochbegabt und nun?
« Antwort #1 am: Oktober 21, 2018, 21:23:53 Nachmittag »
Was ist dein Ziel für die nächsten drei Jahre?

Offline Hypero

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Hochbegabt und nun?
« Antwort #2 am: November 08, 2018, 22:19:06 Nachmittag »
Hi!

Also zur Zeit arbeite ich in einem Lieferunternehmen als Fahrer, ist natürlich nicht der beste Job  ;D Aber ich wechsel oftmals auch die Arbeitsbereiche, wie in vielen Unternehmen, da ich gerne Abwechslung habe, was einerseits beim Arbeitgeber gut rüberkommt, andererseits aber erntet man böse Blicke von Kollegen. Ich studiere mittlerweile in Teilzeit neben meinem Job und arbeite zusätzlich bisschen als Texter, was nicht all zu rentabel ist und eher ein Hobby von mir ist.

Wäre natürlich schön in drei Jahren möglichst fertig zu werden mit dem Studium, um ein bisschen mehr Freiheit zu haben, da es ohne Ausbildung manchmal schwierig ist, trotz bestimmter Begabungen. Man macht sich auch oft unbeliebt, zumindest habe ich auch Probleme soziale Kontakte zu knüpfen, wobei ich nicht sicher bin, ob das ein typisches Phänomen von Hochbegabten ist. Wie ist da eure Erfahrung?

Wäre natürlich cool ein Stipendium zu bekommen, um sich mehr dem Studium widmen zu können, aber ob das so leicht geht, wenn man "nur" auf einer höheren Ebene begabt als der Durchschnitt? Habt Ihr irgendwelche Vorteile ziehen können durch die Diagnostizierung der Hochbegabung?

Lg
« Letzte Änderung: November 08, 2018, 22:23:59 Nachmittag von Hypero »