Autor Thema: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung  (Gelesen 6625 mal)

Offline Schildkröte

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 531
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #30 am: Dezember 03, 2017, 21:29:56 Nachmittag »
Mit der eingeschränkten Empfehlung würde ich auch persönlich bei der Wunschschule vorsprechen.

Dieses "nachbeten", was die Lehrer vorgeben beherrschen hier die braven Mädchen prima.

Genau wie Andekdotes Tochter die Fußleisten kaufen kann, kann meine "Spagetti" kaufen. Hat sie damals in der 2. Klasse so im Diktat geschrieben und es wurde als Fehler angesehen. Ich hab mir den Gang zur Lehrerin gespart, obwohl es lt. Duden auch richtig ist.

Unserer wurde die Schreibschrift verboten, ....

Viel schlimmer fand ich dann die ausführlichen Zeugnisse, wo drin stand, was das KInd kann. Es konnte viel mehr, durfte es aber nicht zeigen. Wir hoffen, dass es nach der Schule besser wird.

Da deine Tochter noch das komplette Gymnasium vor sich hat, mit ihrer prima subjektiven Lehrereinstellung, kannst du dir ja überlegen, auf welche Seite du dich schlägst.  ;D

Unsere lag mit ihrer Lehrerbewertung eigentlich immer recht gut. (von einer subjektiven Mutter)

Wie war der Elternsprechtag?

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3081
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #31 am: Dezember 04, 2017, 11:17:51 Vormittag »
Ja, die Auflistung mit den Dingen, die das Kind kann, hätte man eigentlich zwei/drei Jahre zurück rechnen müssen. Dann wäre es der Erwähnung wert gewesen und das Kind hätte sich vlt noch gefreut. ;)


P. S. Die empfohlene Schreibweise laut Duden ist Spaghetti. Spagetti geht auch. Wenns drauf an kommt, würde ich aber immer die empfohlene Schreibweise nehmen. Wenn sie das Wort so gelernt haben, ist Spagetti ein Fehler. Wenn das Wort neu kam, dann hätte man es wohl nicht anstreichen dürfen.


P. S. Jetzt habe ich Hunger  ::) .
« Letzte Änderung: Dezember 04, 2017, 11:19:47 Vormittag von Anekdote »
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline Swenja

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #32 am: Dezember 04, 2017, 11:30:48 Vormittag »
Hallo Ihr Lieben,

wir hatten Elternsprechtag mit Schulempfehlung. Ich habe mein freundlichen Gesicht aufgesetzt und versucht nicht anzuecken.

Die Klassenlehrerin wollte die Realschulempfehlung aussprechen. Allerdings hat die Direktoren sich zwischengeschaltet. Diese meinte dann:

Man muss alles betrachten. mündl. Mitarbeit, Leistungen sowie vorhandenes Potential.
Auf Grund des riesigen Potentials würde man, um Ihr die Zukunft nicht zu verbauen, die Gymnasialempfehlung geben vor allem, da die Noten ja passen.

Die Klassenlehrerin war angefressen. Da aber meine Tochter bewusst sich viel meldet und mehr konzentriert um keine Angriffsfläche zu geben, hatte Sie keine Argumente mehr.
Wenn meine Tochter jetzt nicht total abbaut bis ende Januar ist das Ding im Kasten.

Das Gymnasium hätte Sie trotz Hochbegabung mit eingeschränkter Empfehlung nicht genommen. Sollte wieder erwarten doch noch was schiefgehen, werden wir Sie an eine Privatschule geben. Das wäre allerdings der Worst Case da dies unheimlich teuer ist.

Ich werde euch weiter Berichten.


Offline kama

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1035
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #33 am: Dezember 04, 2017, 13:04:01 Nachmittag »
Hallo Swenja,

ich finde Euren Fall wirklich meeeggaaaa krass!

Deine Tochter macht das super- sag ihr unbekannte Grüsse, zumindest ich weiss, wie ätzend es sein kann, nach anderer Leute Pfeife zu tanzen und gute Miene zum bösen Spiel machen zu müssen. Aber am Ende dürfte sie als Sieger hervorgehen, wenn sie jetzt kurzfristig die Füsse still hält - und dafür den Zeigefinger zum fleissigen melden nutzt. Ich drücke Euch die Daumen, dass die Zeit nicht zu lange wird und sie es gut aushält.

Sie soll immer daran denken: Lächeln ist die schönste Art, Zähne zu zeigen.

Offline Swenja

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #34 am: Dezember 04, 2017, 15:51:25 Nachmittag »
Hallo Kama,

ich werde es Ihr ausrichten. Vor allem da Sie jetzt auf Ihren heißgeliebten HBZ Kurs verzichten muss. Der findet in der 5. und 6. Stunde an einer anderen Schule statt. Bisher hatte Sie da nur 1 stunde Mathe welche Sie zuhause nacharbeiten musste. Nun bekam Sie am Samstag gesagt, dass Sie trotz 3+ (1Punkt zur 2 gefehlt) wegen mangelnder Mitarbeit weil nicht da, auf einer wackligen 3 steht mit Tendenz zur 4 ...... Jetzt haben Sie den Stundenplan wegen personeller Probleme geändert und Sie hat in der 5. Mathe und 6. Englisch. Wir haben gesagt, dass Sie nun erstmal aufs HBZ verzichten muss, in der Hoffnung, dass Ende Januar im neuen Stundenplan es wieder besser aussieht für Ihren Freitag.
Die Psychologin aus dem HBz Kurs versteht die Welt nicht mehr. Dort hat Sie einen ganz anderen Stand. Wird gelobt, geschätzt usw... Sie meinte das meine Tochter sehr Anstrengungsbereit und Motiviert sowie besonders Leistungsstark sei.

Nutzt uns leider nichts. Wir hoffen auf das Ende der Grundschulzeit. Sie hat am Gymnasium schon gesagt, dass sie bitte nicht mit den Kindern aus Ihrer Klasse gemeinsam in eine Klasse möchte. Die Direktorin fand das gut und hat es extra vermerkt.

Lieben Grüsse
Swenja

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3081
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #35 am: Dezember 04, 2017, 19:43:42 Nachmittag »
Wegen einer Drei? Steht sie "mit Tendenz zur Vier"? Das ist ja irgendwie auch nicht möglich, oder?


Oder hat sie sonst noch schlechtere Noten in Mathe? Oder hat man ihr quasi wegen Abwesenheit die ein oder andere schlechte EPO-Note reingedrückt?



Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline Schildkröte

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 531
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #36 am: Dezember 04, 2017, 20:58:57 Nachmittag »
Ja, Anekdote, du hast es wieder genau zusammengefasst.

Ich hab damals auch extra im Duden nachgelesen.

Bei Swenjas Tochter denke ich, die Lehrer wollen sie nur quälen. Gibt es hier auch oft genug. Einfach, ohne Grund, nicht fördern wollen, alles was dem Kinde Freude und Spaß macht wird irgendwie schlecht gemacht oder verhindert. :-\

Ich wünsche dir und deiner Tochter ein diiiickes Fell. b)

Offline regina fenk

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 485
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #37 am: Dezember 05, 2017, 07:32:52 Vormittag »
@schildkröte: "die lehrer wollen das kind quälen" - ja, das soll es geben  :(

ich frage mich nur, in wieweit eine absicht dahinter steckt und welche. meine töchter sind in der volksschule auch "gequält" bzw. "geschädigt" worden und in beiden fällen kann ich den betroffenen lehrerInnen keine böse absicht unterstellen. sie haben es nicht besser gewußt und wollten es nicht besser wissen. und sind auf dem standpunkt gestanden: "wenn das kind das eh kann, dann muss es halt auch die einfachen aufgaben machen. und soll sich freuen, dass es das kann" ;-(.
oder auch "wer fehler macht, ist nicht hochbegabt." oder auch: "die hochbegabten müssen lernen, sich anzupassen"
als das ist schädlich, aber halt keine böse absicht.
dieses unwissen über hb ist hierzulande offensichtlich noch weit verbreitet...

Offline Swenja

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #38 am: Dezember 05, 2017, 08:57:19 Vormittag »
Wegen einer Drei? Steht sie "mit Tendenz zur Vier"? Das ist ja irgendwie auch nicht möglich, oder?


Oder hat sie sonst noch schlechtere Noten in Mathe? Oder hat man ihr quasi wegen Abwesenheit die ein oder andere schlechte EPO-Note reingedrückt?

Ja, leider... Sie wäre ja nicht da also hat Sie eine schlechte mündliche Note.....

Offline Swenja

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #39 am: Dezember 05, 2017, 09:09:14 Vormittag »
Die Schule ist extrem. Wir haben hier auch eine unheimlich gnadenlose Benotung in den Fächern. Z.B. Mathe, die letzte Arbeit hatte 51 Punkte. Meine Tochter hat 43 erreicht und damit eine 3 erhalten. Ihr fehlte 1 Punkt zur 2. Nun hat Sie die Mitteilung bekommen, das Sie Schwierigkeiten in Mathe hätte. Sie müsste den Zahlenstrahl und die Zahlen bis 10 000 lernen.
Zum Verständnis. Sie hatte bei 2 Aufgaben im Bereich bis 10 000 sich um einen Zehner verrechnet. Also ein Blödsinnsfehler / Flüchtigkeitsfehler. Andere Aufgaben der gleichen Art waren richtig. Insgesamt waren dies 30 Rechenaufgaben.
Beim Zahlenstrahl hat Sie folgendes geschrieben: 5000----,----5500----,----6000. Es war die letzte Aufgabe. Sie hat geschusselt und bei den Kommata 5200 und 5800 geschrieben. War klar falsch allerdings gab es für so ne Idiotenaufgabe echt 6 Punkte.
Wenn man dann sieht, dass Sie 8738 + 1677 im Kopf rechnet, bekommt man einfach die Kriese....

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3081
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #40 am: Dezember 05, 2017, 12:17:04 Nachmittag »
Oh man. Das tut mir leid. Das kann ja echt nicht wahr sein. Da müsste man doch Vetorechte haben. Schau ins Schulgesetzt. Das scheint ja alles frei jeder Verhältnismäßigkeit zu sein. Ja, das mit den Schusselfehlern kenne ich. Bei euch siehts gerade so aus, also will/kann die Lehrerin die Begabung deiner Tochter nicht akzeptieren und will euch partout beweisen, dass sie ihre Schwächen hat. Sicher hat das Kind seine Schwächen, das hat jeder. Nur ob sie so gravierend sind, dass sie ihre Leistungen am Gymnasium beeinflussen oder ob sie eher aufgrund eines Aufmerksamkeitsproblems wegen Unterforderung oder Hochsensibilität oder warum auch immer, bleibt mal dahingestellt. So ein Schussel bin ich selbst auch. Mir kann es passieren, dass ich 99 sage und schreiben wil und dann „und“ schreibe eben was völlig anderes.  ::)  Da ist ein Kopf einfach mit 1000 Sachen gleichzeitig beschäftigt. Ob man das Problem mit schwierigeren Aufgaben lösen könnte, müsste man mal probieren.
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline Swenja

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #41 am: Dezember 05, 2017, 13:10:14 Nachmittag »
Ich hoffe einfach, wenn Sie in der neuen Schule ist, dass Sie aufblüht. Sie will ja den Neuanfang. Mit neuen Lehrern und neuen Mitschülern. Ich denke mir, mit der Motivation dann kommen auch mehr persönliche Erfolge und Befriedigungen. Somit tritt man aus dem Kreis aus.

Sie hat die Gabe / den Fluch Menschen sofort richtig einzuschätzen. Sie liegt seit frühester Kindheit damit richtig, da Sie scheinbar ein unheimliches Talent dazu hat, die Schwingungen der Menschen um sich herum wahrnehmen und einschätzen zu können. Aus diesem Grunde meinte Sie auch zu mir, dass ich es gut sein lassen soll. Es würde nichts bringen. Ihre Lehrerein hätte eine unbewusste Meinung von Ihr welche man nicht ändern könnte. Je mehr ich mich einbringen würde, desto mehr würde es Ihr schaden. Sie will jetzt die Pobacken zusammenkneifen bis Sommer und dann wäre das Trauerspiel vorbei.

LG
Swenka


Offline kama

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1035
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #42 am: Dezember 05, 2017, 14:16:01 Nachmittag »
Sojemanden mit so einer Gabe habe ich auch zu Hause. Wenn mir Junior sagt: Mama halt dich raus, du machst alles schlimmer - dann mache ich das auch. Selbst wenn es schwer fällt. wir besprechen Situationen einfach zu Hause - dann bestätigen wir (sofern zutreffend) wie bescheuert manche Menschen sein können und geben ihm so den Rückhalt.
Gut bei uns kommt schon auch dazu, dass Junior hie und da Angriffsflächen bietet. So gut er andere einschätzen kann, so schlecht geht es mit der Selbstwahrnehmung bzgl. seiner Aussenwirkung. Hier können dann Diskussionen zu Hause schon mal eskalieren - wenn wir scheinbar nicht auf seiner Seite sind. Das hält mich trotzdem nicht davon ab, immer wieder die mögliche Sicht anderer zu erklären... Z. B. er hört zu und starrt dabei aus dem Fenster => er kann sich einfach nicht vorstellen, dass dieses aus dem Fenster starren als "keinen Bock" interpretiert wird.
Ich weiss nicht, ob das bei Euch auch der Fall ist - aber vielleicht unterstützt Du Deine Tochter, wenn Du ihr die "keypoints" vor Augen führst. Sowas wie: Bei Pillepalle Aufgaben wie Kommarechnung - da musst Du besonders aufpassen und genau sein.
Ich habe meinem Sohn empfohlen, sich einen Punkt auf das Mäppchen zu kleben. Und immer wenn er auf den Punkt schaut, soll er daran denken: ordentlich schreiben. (Bei uns war eben das so ein Knackpunkt - unordentliche Schrift = der hat keine Lust sich anzustrengen / sieht Fehler nicht)

Für Mathe haben wir ihm übrigens angeraten: arbeite Dich von hinten nach vorne: hinten stehen die schwereren Aufgaben. Wir haben auch gesagt: schaue bei den Aufgaben, wo es viele Punkte gibt, dass Du die als erstes machst, damit Du sie korrigieren kannst  :)

Offline Swenja

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #43 am: Dezember 05, 2017, 15:23:04 Nachmittag »
Gut bei uns kommt schon auch dazu, dass Junior hie und da Angriffsflächen bietet. So gut er andere einschätzen kann, so schlecht geht es mit der Selbstwahrnehmung bzgl. seiner Aussenwirkung. Hier können dann Diskussionen zu Hause schon mal eskalieren - wenn wir scheinbar nicht auf seiner Seite sind. Das hält mich trotzdem nicht davon ab, immer wieder die mögliche Sicht anderer zu erklären... Z. B. er hört zu und starrt dabei aus dem Fenster => er kann sich einfach nicht vorstellen, dass dieses aus dem Fenster starren als "keinen Bock" interpretiert wird.

Unheimlich! Genau so. Sie sieht es nicht, dass Ihr eigenes Verhalten manchmal falsch ankommt. Sie ist direkt und ehrlich. Das kommt nicht gut an. Allerdings hat Sie bereits in der Hinsicht echt viel gelernt in den Grundschuljahren.
Erst die leichten Aufgaben usw sagen wir Ihr auch. Allerdings vergisst Sie das während dessen.

Offline Schildkröte

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 531
Re: voraussichtlich eingeschränkte Gymnsaialempfehlung
« Antwort #44 am: Dezember 05, 2017, 19:31:53 Nachmittag »
Hallo,

diese Gabe, die Menschen oder die Lehrer genaus passend einzuordnen hat unsere Maus auch.  b)

Ach und mit "Pingeligkeit" der Mathelehrer, da haben unsere gesehen, wie ist der Lehrer und dementsprechend Einsatz gezeigt.

Einige geben eben keine "Einser". Da wird eben nicht gearbeitet - für eine "2" reicht (e) es immer,....

Brave Lehrer, wo sich der Einsatz lohnt (e), bei denen wurde mitgearbeitet und auch mal für eine Klausur geübt. Das ist heute immer noch so.

Bei der Selbstwahrnehmung, da hatten wir bisher Glück. Wir als Eltern sehen ab und an ihre "Überheblichkeit" und warnen sie oder weisen sie auf mögliche negative Aussenwirkung hin. ABER im Großen und Ganzen kommt sie als braves und schüchternes MÄDCHEN rüber.

Gut, dass die Lehrer nicht Gedankenlesen können. 8)