Die Diagnose Hochbegabung – Reaktionen von Eltern und Erwachsenen

Wie reagieren Menschen, wenn sie von ihrer Hochbegabung erfahren, und was verändert sich danach? Wollen alle Eltern ein hochbegabtes Kind? Lohnt es sich auch für Erwachsene, mit 30, 40 oder 50 von ihrer Hochbegabung zu erfahren?

Die Idee, diesen und anderen Fragen im Rahmen meiner berufsbegleitenden Dissertation nachzugehen, entstand aus Beobachtungen in meiner beruflichen Praxis, zu denen bisher noch keine empirischen Erkenntnisse vorlagen. So stellte ich häufig fest, dass die Diagnose „Hochbegabung“ sowohl bei Kindern und deren Eltern als auch bei Erwachsenen erstaunlich positive Veränderungsprozesse in Gang setzt.
Die Diagnose Hochbegabung – Reaktionen von Eltern und Erwachsenen weiterlesen

Hochbegabte Mädchen

Hochbegabte gibt es ungefähr gleich verteilt unter Jungen und Mädchen.
In der Beratungspraxis entsteht ein anderer Eindruck: Nur ca. ein Viertel der Kinder und Jugendlichen, die zu einer Diagnostik vorgestellt werden und für die eine Beratung in Anspruch genommen wird, sind Mädchen.

Und auch in der Berufswelt zeigt sich ein anderes Bild: Männer sind noch immer häufig höher qualifiziert und erfolgreicher. Gerade mal 10 % der Professuren in Deutschland sind von Frauen besetzt. Besonders in Bereichen, die im Zusammenhang mit Mathematik stehen, sind Frauen unterrepräsentiert.

Überlegungen, warum es zu diesen Unterschieden kommt, zeigen auf, dass es für Mädchen in besonderem Maße wichtig ist, ihre Fähigkeiten zu kennen und wertzuschätzen, damit sie sich entsprechend ihrer Begabung, ihren Interessen und Bedürfnissen entwickeln können. Hochbegabte Mädchen weiterlesen

Vollbeschäftigung für hochbegabte Kinder?

Wer heute an Spielplatzgesprächen teilhat, hört immer häufiger die Wörter
Hochbegabung und Frühförderung. Viele Eltern machen sich intensiv Gedanken,
welches Potenzial ihr Kind hat und wie sie es am besten unterstützen können. Es gibt
ein großes Angebot an Büchern, Ratgebern und Informationen in den Medien. Frau
Spahn, Mitglied im Arbeitskreis Hochbegabung des Bundesverbandes Deutscher
Psychologen kann diesen Trend bestätigen. In der Berliner Praxis ‚Leuchtfeuer’ betreut
sie hochbegabte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Vollbeschäftigung für hochbegabte Kinder? weiterlesen

Mathematische Begabung und die Zweite Deutsche Meisterschaft im Kopfrechnen 2011

Mathematische Begabung ist sehr weitgehend das Fundament einer allgemeinen intellektuellen Begabung. Sie ist die Schlüsselqualifikation für Top-Berufe speziell in den klassischen MINT-Fächern. Mathematische Begabung zeichnet sich auf mannigfache Weise aus: Hohe Abstraktionsfähigkeit, Denken in übergeordneten Strukturen, Analogien/Muster erkennen, Transferleistungen, mathematische Phantasie und Sensibilität (vgl. z. B. Krutetskii, Käpnick). Es sollte alles dafür unternommen werden, diese Kompetenzen in der Bevölkerung und insbesondere bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Eine Möglichkeit ist die Ausrichtung von Wettbewerben, mit deren Hilfe Spitzen- wie Breitenförderung konstruktiv interagieren.
Mathematische Begabung und die Zweite Deutsche Meisterschaft im Kopfrechnen 2011 weiterlesen